Viechtach Ein Neubau und zwei Varianten

Die vom Staatlichen Bauamt und auch vom Stadtrat favorisierte Variante ist die Bogenbrücke. Foto: Staatliches Bauamt Passau

Es gibt Neuigkeiten in Sachen Riedbachbrücke. Der Leiter des Staatlichen Bauamtes Passau, Robert Wufka, und Daniel Mainka von der Abteilung Brückenbau am Amt, haben sie am Montagabend im Viechtacher Stadtrat vorgestellt.

Am meisten überraschte dabei wohl die Aussage, dass es keine Sanierung der bestehenden historischen Brücke geben wird. Davon war man bislang ausgegangen und dass der Erhalt dieses prägenden Bauwerks angestrebt wird. Wie Wufka aber ausführte, sind die Kosten dafür geradezu explodiert. Ging man vor wenigen Jahren noch von etwa sieben Millionen Euro für die Maßnahme aus, kommen neuere Kalkulationen auf eine Summe von rund 25 Millionen Euro. Allein die Behelfsbrücke, die während der Sanierungsarbeiten an der bestehenden Brücke zu errichten gewesen wäre, würde zehn Millionen Euro kosten.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 10. September 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 10. September 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading