In der Flutmuldenunterführung gilt künftig Tempo 30. Während der Verkehrssenat die Geschwindigkeitsreduzierung einstimmig befürwortete, wurde eine Vorfahrtsänderung mehrheitlich abgelehnt.