Vandalismus-Serie in Wörth Sachbeschädigungen an Schulgelände aufgeklärt

Hier finden Sie aktuelle Polizeimeldungen. (Symbolbild) Foto: Rolf Vennenbernd/dpa

An der Mittelschule in Wörth an der Donau ist es im Sommer zu einer Serie von Sachbeschädigungen gekommen. Nun hat die Polizei einen Verdächtigen ermittelt.

Zwischen Juni und August sind an der Mittelschule Wörth an der Donau zwei Sachbeschädigungen festgestellt worden. Zu einer erneuten Sachbeschädigung im größeren Umfang kam es in der zweiten Augusthälfte. In diesem Zusammenhang wurden am Schulgebäude um die 14 Fensterscheiben beschädigt. Der Schaden wird auf etwa 10.000 Euro beziffert.

Zudem wurde im Juni dieses Jahres durch einen zunächst unbekannten Täter teilweise die Rinde eines am Schulgelände stehenden Ahornbaumes entfernt. Der Baum hatte einen Wert von rund 3.500 Euro.

Durch umfangreiche Recherchen von Beamten der Polizeiinspektion Wörth an der Donau ist nun ein Tatverdächtiger für die Taten ermittelt worden. Gegen ihn werden Ermittlungen wegen Sachbeschädigung geführt.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading