Unglück Auto fährt in Menschengruppe - Vier Tote in Belgien

Vier Menschen finden den Tod, als ein Auto in Belgien in eine Menschengruppe fährt (Symbolbild). Foto: Stephanie Lecocq/EPA/dpa/Symbol

Sie wollten nur Karneval feiern. Plötzlich steuert ein Fahrzeug in die Gruppe. Es gibt Tote und Verletzte.

In Belgien ist bei einer Karnevalsveranstaltung ein Fahrzeug in eine Menschengruppe gefahren.

Bei dem Unglück in dem Ort Strépy-Bracquegnies kamen am Sonntagmorgen vier Menschen ums Leben, wie die belgische Nachrichtenagentur Belga unter Berufung auf den Bürgermeister berichtete. 12 weitere wurden schwer und etwa 20 leicht verletzt.

Ob das Fahrzeug absichtlich in die Menschengruppe gesteuert wurde, blieb zunächst unklar. Der Fahrer fuhr nach Angaben des Bürgermeisters zunächst weiter, konnte dann aber gestoppt werden.

Dieser Artikel ist Teil eines automatisierten Angebots der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Er wird von der idowa-Redaktion nicht bearbeitet oder geprüft.

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading