Unfall bei Traitsching Überholmanöver auf B20 missglückt

, aktualisiert am 13.02.2022 - 11:28 Uhr
Die zwei Audis wurden abgeschleppt, sie waren nicht mehr fahrbereit. Foto: Melanie Schmid

Erneut hat sich ein Unfall auf der B20 ereignet, dieses Mal in Richtung Straubing auf Höhe Oberbühl. Die Bilanz: eine Leichtverletzte, zwei kaputte Audis und ein beschädigter Lastkraftwagen.

Die B20 war komplett gesperrt, die Feuerwehrleute leiteten den Verkehr weiträumig um. Ursache für den Unfall war ein Überholmanöver.

Zwei Audis fuhren um 8 Uhr hinter einem Lastkraftwagen hinterher, an dessen Steuer ein 39-Jähriger saß. Der 52-jährige Fahrer des hinteren Audis scherte aus und wollte den vorderen Audi samt Lastkraftwagen überholen.

Überholen hatte jedoch auch der 33-Jährige im vorderen Audi vor und scherte ebenfalls aus. Die beiden Autos stießen zusammen, zudem wurde auch noch der Lastkraftwagen beschädigt. Die 27-jährige Beifahrerin des Unfallverursachers kam mit dem Rettungsdienst leichtverletzt ins Krankenhaus.

Der Schaden an den Fahrzeugen ist etwa 20.000 Euro hoch. Die zwei Audis waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die B20 war daher auf diesem Abschnitt komplett gesperrt. Die Feuerwehren Sattelpeilnstein, Sattelbogen, Traitsching und Loitzendorf sicherten die Unfallstelle ab und säuberten sie, außerdem leiteten sie den Verkehr weitläufig um.

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading