Unfall bei Bodenmais Lkw mit Silotank stürzt über Böschung auf Wanderweg

Im Landkreis Regen kam es zu einem schweren Unfall. (Symbolbild) Foto: Daniel Karmann/dpa/Symbolbild

Bei Bodenmais ist am Dienstag ein Lastwagen samt Silotank von der Straße auf einen Wanderweg gestürzt. Der Fahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt.

Um 7.20 Uhr war ein 22-jähriger Lkw-Fahrer von Arnbruck in Richtung Bodenmais unterwegs. Mit seinem Fahrzeug transportierte er einen Silotank. Laut Angaben der Polizei geriet er kurz vor dem Joska-Werksgelände nach rechts ins Bankett, übersteuerte den Lkw und geriet auf die Gegenfahrbahn. Dort schlitterte der Lkw auf einer Strecke von annähernd 150 Metern auf der Fahrbahn dahin, woraufhin sich laut Polizei der Silotank löste und der Lkw samt Silotank über eine steile Böschung auf einen Wanderweg stürzte. Dort blieb das Fahrzeug auf dem Dach liegen. 

Ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge wurde der Fahrer beim Aufprall durch die Windschutzscheibe aus dem Lastwagen geschleudert und landete einige Meter neben dem Fahrzeug auf dem Boden. Er wurde schwer verletzt und musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden. 

Insgesamt schätzt die Polizei den Schaden auf rund 28.000 Euro. Das Erdreich im näheren Umfeld des Lkw musste abgetragen werden, da es durch ausgelaufene Betriebsstoffe verunreinigt wurde. Eine Kranfirma barg den Lkw und den Silotank - weshalb die Straße für mehrere Stunden gesperrt werden musste. 

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading