Umfrage Die Mehrheit schenkt nichts am Valentinstag

Vor allem Blumengeschäfte haben am Valentinstag Hochkonjunktur. Doch braucht's an diesem Tag überhaupt ein Geschenk? (Symbolbild) Foto: Symbolbild/Christian Charisius/dpa

Heute ist wieder Valentinstag. Vor den Blumengeschäften bilden sich traditionell Schlangen verzweifelter Männer, denn für die Herzensdame darf's an diesem Tag schon mal wieder rote Rosen regnen. Doch braucht's überhaupt Geschenke? Und wenn ja, welche?

Der Valentinstag, Tag der Liebe. Einfach nur unnötiger Kommerz oder etwa doch eine schöne Gelegenheit für die ganz großen Gefühle? In dieser Frage gehen die Meinungen spürbar auseinander. Schenken oder nicht schenken? Und wenn ja, was schenken? Fragen über Fragen. Zumindest auf einige davon liefert eine aktuelle Umfrage von Statista Antworten. Dort zeichnen sich immerhin die ein oder anderen Tendenzen ab. Demnach gaben 59 Prozent der Befragten an, am Valentinstag gar nichts zu schenken. Und wer nun glaubt, dass Männer und Frauen selten einer Meinung sind, den dürfte dieses Umfrage-Ergebnis überraschen. Denn in der Frage, welche Geschenke zum Valentinstag unangebracht bis völlig unerwünscht sind, herrscht weitestgehend Einigkeit unter den Geschlechtern. Dabei rangieren ganz vorne Möbel, Haushalts- und Elektrogeräte. Auch, wer's in der Beziehung mal wieder knistern lassen will, sollte sich das laut der Umfrage gut überlegen: Sexspielzeug finden 54 Prozent der Befragten völlig deplatziert. 

Infografik: Die schlimmsten Geschenke zum Valentinstag | Statista Mehr Infografiken finden Sie bei Statista

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading