Taufkirchen KAB zeigt neuen Film von Norbert Fleischer im Kinocafé

Filmemacher Norbert Fleischer. Foto: red.

Sie gilt als mächtigste Frau der Welt: Angela Merkel. Norbert Fleischer, freier Journalist und Filmproduzent, hat sich in mühevoller Kleinarbeit mit der Kanzlerin beschäftigt und wirft mit seiner zweiten Dokumentation einen Blick in die Abgründe der Republik. Die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) zeigt am Donnerstag, 15. März, "Die Merkel-Propaganda?" im Kinocafé Taufkirchen. Rainer Forster sprach mit dem Produzenten über seine Motivation und was die Kino-Besucher erwarten dürfen.

Wie kamen Sie auf das Filmgenre politische Dokumentation?

Norbert Fleischer: Zum einen bin ich seit jeher ein großer Fan des amerikanischen Filmemachers Michael Moore. Andererseits finde ich, dass massentaugliche Polit-Dokus in Deutschland unterrepräsentiert sind. Dass es bei den richtigen Themen aber einen großen Bedarf gibt, habe ich schon bei meinem ersten Film gesehen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 14. März 2018.

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos