Tatverdächtiger festgenommen Ermittlungserfolg nach Autodiebstahl in Regensburg

Die Polizei konnte das gestohlene Auto zwei Tage nach dem Diebstahl in Grenznähe ausmachen. (Symbolbild) Foto: Jens Büttner/dpa

Die Polizei hat am Freitag in der Nähe der tschechischen Grenze einen Mann festgenommen, der in dringendem Tatverdacht steht, am Mittwoch, den 17. November, ein teures Auto aus einer Lagerhalle in Regensburg gestohlen zu haben.

Ein zunähst unbekannter Täter war am besagten Mittwoch in eine Lagerhalle eingebrochen und hatte daraus ein hochwertiges Auto geklaut. Im Zuge einer umfangreichen Fahndung konnte die Polizei das gestohlene Fahrzeug am Freitag auf der A6 bei Waidhaus in Fahrtrichtung Tschechien ausmachen. Der Fahrer, ein 33-jähriger Tscheche, wurde zur Kontrolle angehalten und konnte dabei als Tatverdächtiger vorläufig festgenommen werden.

Bei dem 33-Jährigen wurden zudem drogentypische Auffälligkeiten festgestellt, ein Drogenvortest verlief positiv. Ihm wurde Blut abgenommen und er muss sich nun abgesehen von dem mutmaßlichen Autodiebstahl auch wegen eines Verkehrsverstoßes verantworten. Er sitzt momentan in Untersuchungshaft. Das gestohlene Auto wurde sichergestellt.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading