Suche in Regensburg Frauchen gefunden! Labrador "Tonic" wieder daheim

, aktualisiert am 27.02.2020 - 11:20 Uhr
Wer kennt diesen Hund? Bislang konnte die Polizei das Herrchen dieses Labradors nicht auffinden. Foto: Polizei Regensburg

Seit Mittwoch war die Regensburger Polizei auf der Suche nach dem Herrchen oder dem Frauchen eines braunen Labradors. Eine Passantin hatte den Hund alleine in der Innenstadt gefunden. Nun ist der Hund wieder bei seinem Frauchen.

An Aschermittwoch gegen 11 Uhr vormittags wurde eine Passantin auf einen freilaufenden Labrador mit grünem Halsband in der Regensburger Innenstadt aufmerksam. Sie machte eine Fußstreife der Polizei Regensburg auf das Tier aufmerksam. Der Labrador war laut Polizei sehr zutraulich und freundete sich schnell mit dem Polizeibeamten an.

Der Hundehalter allerdings weit und breit nicht aufzutreiben. Der Labrador wurde deshalb zur „weiteren Abklärung“ zur Polizeiinspektion Regensburg Süd gebracht. In das Dienstauto der Polizei wollte der Hund allerdings partout nicht einsteigen. Einer der Polizisten nahm ihn an die Leine und der Weg zur Dienststelle wurde kurzerhand zur Gassi-Strecke umfunktioniert.

Der Hund sollte dann ins Tierheim gebracht werden. Doch noch während "Tonic" mit den Beamten der Polizei Regensburg auf dem Weg war, meldete sich die Mutter der Hundebesitzerin. Sie sagte, dass ihr der Labrador ihrer Tochter nahe der Donau entlaufen sei. Obwohl sie mehrere Spaziergänger und Jogger gefragt hatte, konnte "Tonic" zuerst nicht gefunden werden. Statt Zeit im Tierheim verbringen zu müssen, konnte der Hund schnell wieder zu seinem Frauchen zurückgebracht werden.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading