Straubing Tigers-Fans spielen Streethockey

Das Siegerteam "Crossfit Straubing" (graue T-Shirts), die Zweitplatzierten und Gastgeber "Blue Front" und Turnier-MVP Andreas Greil vom Drittplatzierten "Missionare des Südens". Foto: Blue Front Straubing

Fans der Straubing Tigers haben am Wochenende ein Streethockey-Turnier veranstaltet. Mit Moderator Peter Schnettler sowie Billy Trew und René Röthke als Schiedsrichter.

Die Mitglieder des Straubing-Tigers-Fanclubs "Blue Front Straubing" haben sich mächtig ins Zeug gelegt. In 700 bis 800 Arbeitsstunden haben zwölf Mitglieder eine Bande gebaut, wie der Vorsitzende Markus Seidel sagt. Am Samstag war es dann so weit: in Leiblfing fand das erste vom Fanclub ausgerichtete Streethockey-Turnier statt.

Es gab ein Festzelt und eine Grillhütte, dazu einen Stand des Stammvereins EHC Straubing. "Uns war sehr wichtig, dass auch der EHC vertreten ist. Für den Nachwuchs kann man gar nicht viel genug machen", betont Seidel. Sein Fazit fällt ohnehin sehr positiv aus: "Ich denke, dass das Turnier bei den Teilnehmern sehr gut angekommen ist und alle begeistert waren."

Die Idee zum Turnier entstand "aus einer Bierlaune heraus", wie Seidel mit einem Schmunzeln sagt. Man hatte Fanclub-intern schon einmal auf einem kleinen Feld gespielt, nun wollte man es größer aufziehen. Dafür hat man auch für besondere Highlights gesorgt. Die Moderation übernahm Tigers-Stadionsprecher Peter Schnettler, als Schiedsrichter fungierten die beiden langjährigen Tigers-Spieler und Fanlieblinge Billy Trew und René Röthke. "Alle drei haben sich sofort dazu bereit erklärt. Das war super", freut sich Seidel.

Sportlich gab es sechs teilnehmende Teams: drei Tigers-Fanclubs, ein Straubinger Fitnessstudio, ein Straubinger Lokal und sogar ein Fanclub aus München. In zwei Gruppen haben sich die Teams zunächst gemessen und dann die Platzierungen ausgespielt. Sieger wurde das Team "Crossfit Straubing" vor den Gastgebern von "Blue Front".

Weil das Turnier ein Erfolg war, wird es wohl auch eine Wiederholung geben, zumal mit dem Bau der Bande der größte Teil der Vorbereitungen bereits gemacht ist. "Wir streben auf jeden Fall weitere Turniere an", sagt Seidel. Im kommenden Jahr feiert der Fanclub sein zehnjähriges Gründungsfest. "Vielleicht verbinden wir die Feier dann mit einem Hockeyturnier", so Seidel.

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos