Straubing Panzerpanne legt Chamer Straße lahm

Kuriose Panne am Mittwochmorgen in Straubing. Dort blieb in der Chamer Straße ein Transportpanzer der Bundeswehr nach einem Brand liegen. Foto: Filipcic

Kuriose Verkehrspanne am Mittwochmorgen im Straubinger Stadtteil Hornstorf. Kurz nach dem dortigen Kreisverkehr qualmte es plötzlich aus einem Transportpanzer.

Laut Polizei ereignete sich der Vorfall gegen 8.30 Uhr in der Chamer Straße in Fahrtrichtung Straubinger Donaubrücke. Die Besatzung des Panzers hatte im Kreisverkehr Rauch bemerkt, der aus dem vorderen Bereich des Panzers kam. Wie sich herausstellte, hatte einer der vorderen Bremsen Feuer gefangen. Die Besatzung konnte den Panzer in der Bushaltestelle abstellen und den Brand selbst löschen. Da der Panzer aber auch beim Eintreffen der Feuerwehr noch qualmte, wurde er von den Einsatzkräften weiterhin mit Wasser abgekühlt Die Chamer Straße war deswegen für etwa 30 Minuten gesperrt. Der entstandene Sachschaden am Panzer dürfte im unteren fünfstelligen Bereich liegen.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading