Wie kriegt man die Welt in den Griff? Die Welt dreht sich weiter und Michael Mittermeier war kein aktueller Brennpunkt zu heiß.

In seinem neuen Programm WILD hatte der Vorkämpfer der deutschen Stand-up-Comedy bei Bluetone am Hagen am Freitagabend mehr als eine Überlebenstaktik für unsere Zivilisation im Gepäck, die unaufhaltsam verwildert. Nicht nur Modelleisenbahnliebhaber hatte er im Visier, sondern seine kabarettistische Reise ging teils um die ganze Welt. Routiniert deftig und bayerisch hatte der gefeierte Mittermeier sein Bluetone-Publikum im Griff. Rund 1.100 Zuschauer verfolgten die wilde Achterbahn von Wortwitzen, Zoten und Anekdoten. Am Sonntag kam Kaya Yanar mit seinem Programm "Planet Deutschland" zum Kabarett-Frühschoppen in das Festivalzelt. Nur mit Mikro und Gestik und einem feinen Gespür, wie Lachen über Vorurteile, egal wer in der Welt welche gegen wenn hat, brachte er seine Fans nicht nur zum Lachen, sondern auch zum Nachdenken - mit hintergründigem Humor, ohne Zeigefinger und teils absichtlich naiv gestellten Fragen. Wen wundert es, er hat herausgefunden: Goethe hatte türkische Vorfahren!

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 03. Juli 2017.