Wegen eines Kaminbrands war die Straubinger Feuerwehr am Mittwochabend in der Pandurengasse im Einsatz. Die Einsatzkräfte konnten aber schon nach kurzer Zeit wieder abrücken. 

Gegen 20 Uhr war Alarm ausgelöst worden: Bei der Integrierten Leitstelle war die Meldung über einen möglichen Kaminbrand in der Pandurengasse eingegangen. In einem Wohnhaus hatte es nach ersten Informationen eine Rauchentwicklung gegeben. Bis zum Eintreffen der Feuerwehr war der Brand laut Stadtbrandrat Stephan Bachl aber bereits wieder erloschen. Die Feuerwehr habe dann noch sicherheitshalber kontrolliert, konnte aber bereits wenig später wieder abrücken. Verletzt wurde niemand.