Straubing Beschmierte Deutschland-Fahne: Tatverdächtige ermittelt

Wegen der verunglimpften Fahne ermittelt nun die Kripo. Foto: Ulli Scharrer

Eine Zeit lang tappte die Kripo im Dunkeln und wusste nicht, wer die mit "FUCK" beschmierte Deutschlandfahne aus der Asylunterkunft im ehemaligen Hotel Wittelsbach beschmiert hat. Nun geriet eine 24-jährige Deutsche ins Visier der Ermittlungen.

Zuletzt übernahm das Kommissariat Staatsschutz der Kripo die Ermittlungen. Nun stellte sich heraus, dass eine 24-jährige Deutsche die Fahne mit dem Wort "FUCK" beschriftet hat. Sie ist mit einem Bewohner der Asylbewerberunterkunft befreundet und beschriftete die Fahne aus persönlicher Verärgerung in einem Zimmer der Unterkunft. Eine politisch motivierte Tat kann aufgrund der Ermittlungen der Kripo ausgeschlossen werden. Wer die Fahne anschließend am Fenster anbrachte, konnte nicht mehr geklärt werden. Ein Mitarbeiter der Heimleitung hatte die Fahne am selben Tag abgehängt.

Gegen die 24-jährige Tatverdächtige wurde ein Verfahren wegen Verunglimpfung des Staates und seiner Symbole eingeleitet

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading