Straubing Antoine Laganiere bleibt bei den Tigers

Antoine Laganiere hat seinen Vertrag bei den Straubing Tigers verlängert. Foto: fotostyle-schindler.de

Der nächste Leistungsträger bleibt: Antoine Laganiere hat seinen Vertrag bei den Straubing Tigers verlängert.

Die Straubing Tigers können einen weiteren Leistungsträger halten. Wie der DEL-Club am Donnerstag bekannt gab, bleibt Angreifer Antoine Laganiere über das Saisonende hinaus bei den Niederbayern. Der 28-Jährige kam vor dieser Spielzeit aus Finnland nach Straubing und sammelte in bislang 37 Einsätzen 25 Scorerpunkte (8 Tore, 17 Vorlagen).

„Die Entscheidung ist mir sehr leicht gefallen. Ich mag die Stadt und die Fans. Ich liebe es, in diesem Stadion zu spielen und fühle mich in unserer Mannschaft sehr wohl“, sagte der Kanadier am Donnerstag auf der Pressekonferenz vor dem Heimspiel gegen Bremerhaven.

Laganiere ist ein Baustein für die bislang erfolgreiche Saison der Tigers. Trainer Tom Pokel bezeichnet ihn als „wichtigen Schlüsselspieler“ und meint: „Er ist groß, hat läuferisch gute Fähigkeiten und bringt die Schnelligkeit mit, die wir in unsere Mannschaft einbauen wollten.“ Der Stürmer sei ein „hervorragender, ehrlicher Typ“, sei im Team hoch angesehen und arbeite sehr hart.

Pokel: Verlängerung "wichtiges Zeichen"

Die Verlängerung mit Laganiere sieht Pokel als „wichtiges Zeichen für die Zukunft, dass wir Kontinuität in unserer Mannschaft haben wollen.“ Neben Laganiere besitzen offiziell auch Jeff Zatkoff, Stefan Loibl, Jeremy Williams und Sandro Schönberger bereits einen Vertrag für die kommende Saison. Dass auch andere Schlüsselspieler in Straubing bleiben, war für Laganiere zwar nicht der ausschlaggebende Grund, es habe bei der Entscheidung aber dennoch geholfen.

Vor allem mit seinem Reihenpartner Stefan Loibl harmonierte Laganiere zuletzt sehr gut. „Da ist immer was los und die Gegner haben alle Hände voll zu tun, wenn diese Reihe auf dem Eis ist“, sagte Pokel. Und Laganiere meinte: „Wir sind beide schnell und spielen einen ähnlichen Stil. Wir können auch noch voneinander lernen und wollen immer besser werden. Wir sprechen viel darüber, wie wir Sachen noch besser machen können.“

Allgemein zieht Laganiere ein positives Fazit für die bisherige Saison: „Wenn man sieht, wo wir herkommen, dann machen wir es okay. Aber jeder will immer mehr erreichen. Das ist sehr wichtig, du darfst nie zufrieden sein.“

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos