Straßkirchen Das Rezept

Hier finden Sie die Liste der Zutaten. (6 Personen)

Selleriesuppe

- 1 kg Sellerie
- 100 ml Weißwein oder weißer Essig
- Apfelsaft
- Salz/Zucker
- Ein Stein Butter
- Sahne
- Brühe

Sellerie würfeln und mit Salz und einer Prise Zucker würzen, sodass er schön Wasser zieht. Butter in den Topf geben und gewürfelten Sellerie darin anschwitzen. Nach Wunsch mit Weißwein ablöschen und diesen ganz einkochen lassen. Wenn alles weich geschmort ist, Sahne und Brühe dazugeben, köcheln lassen und pürieren. Solange Flüssigkeit hinzugeben, bis die Wunschkonsistenz erreicht ist. Nochmals Nachschmecken – mit Salz, Zucker, Pfeffer, Apfelsaft oder für mehr Säure Balsamicoessig. Hier der ist eigene Geschmack gefragt, also leben Sie sich aus!

Apfel-Bananen-Chutney

- 2 Äpfel
- 1 Banane
- 2 Zwiebeln
- Salz/Zucker
- 300 ml Weißwein
- Balsamico
- Curry und Zimt

Zwiebeln würfen – sehr fein. In kleiner Pfanne oder Sauteuse Zucker langsam schmelzen lassen bis er goldbraun wird, dann Zwiebeln zugeben und in flüssigem Zucker garen und bräunen. Apfel würfeln und hinzugeben, mit gesamten Weißwein ablöschen und diesen komplett einkochen lassen. Schließlich etwas Balsamico hinzugießen und einkochen lassen. Vom Balsamico darf etwas Flüssigkeit übrig bleiben. Schließlich die Banane klein würfeln und diese mit in die Pfanne geben. Die Masse sollte nun so lange eingekocht werden, bis sie leicht cremig wird. Schließlich das Chutney mit etwas Zimt und Curry abschmecken.

Tafelspitzpraline

- 300g gekochten Tafelspitz (oder auch anderes gekochtes oder geschmortes Fleisch)
- 2 EL Sauerrahm
- 1 Ei
- Ca. 50-100g Semmelbrösel
- Salz/Pfeffer
- Panierstation mit Mehl, Ei und Semmelbrösel

Den Tafelspitz sehr fein würfeln, mit dem Sauerrahm und dem Ei verrühren, mit halbem Teelöffel Salz und Pfeffer abschmecken. Nach und nach die Semmelbrösel untergeben. Es sollte sich eine homogene und stabile Masse ergeben mit der Konsistenz eines Semmelknödels. Gleichmäßige Pralinen formen und diese für zwei Stunden in den Gefrierschrank geben. Dann panieren und in heißem Fett goldgelb ausbacken, anschließend für 10 Minuten im Ofen garen lassen oder für eine Minute in Mikrowelle geben.

Das Rezept und die Zutatenliste finden Sie hier zum Download.

Information zum Restaurant Jedermann

Ursprünglich hat Sebastian Völkl Sozialpädagogik in Regensburg studiert. Nebenbei arbeitete er aber schon in Restaurant-Küchen. Als er den Koch und „Fleischpapst“ Lucki Maurer kennenlernte, machte er seine Leidenschaft zum Beruf. Zunächst kochte er für ihn im Catering. Später nahm er bei Stefan Marquard eine Lehrstelle an. Nachdem er ausgelernt hatte, reiste er viel. Vor viereinhalb Jahren bekam er das Angebot, das Jedermann in Straßkirchen zu pachten. Er sagte zu und machte aus dem Restaurant einen Ort für Feinschmecker.

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos