Stephansposching Willi Fischl in den Ruhestand entlassen

Einmal Stephansposching - immer Stephansposching: Fast schon staatsmännisch war die Halle geschmückt, als Willi Fischl ans Rednerpult trat, um seine Schlussworte zu sprechen, nach 45 Jahren und sechs Monaten im Dienst. Foto: Konrad Kellermann

Links die Deutschland-, rechts die Bayern-, und in der Mitte die Gemeindefahne, die dafür gleich zweimal: Im Hintergrund und am Rednerpult. Fast staatsmännisch hatte der eigens installierte Festausschuss die Mehrzweckhalle zum Abschied für den Geschäftsleiter der Gemeinde Stephansposching, Willi Fischl, dekoriert.

Nach 45 Jahren und sechs Monaten folgt für Fischl nun der Ruhestand. Heute feiert er seinen 64. Geburtstag. Von einer Institution, dem "heimlichen Buagamoasta" müsse man Abschied nehmen, sinnierte die richtige Bürgermeisterin Jutta Staudinger. Man verabschiede "den dienstältesten Beschäftigten der Gemeinde und damit eine Ausnahmeerscheinung in der Riege der Geschäftsleiter in der Region."

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading