Stadt will Erlebnisraum an Donau Verein "Erlebnisraum Donau" fühlt sich übergangen

"Dann schlaft's halt weiter": Johann Lenz vom Förderverein Erlebnisraum Donau. Foto: Christoph Urban

Die Stadt Straubing hat Bürger nach Ideen zum Donau-Areal gefragt. Johann Lenz sammelt solche Ideen seit 15 Jahren mit einem eigens dafür gegründeten Verein. Er fühlt sich übergangen.

Mit seinem Verein Erlebnisraum Donau hat Johann Lenz hunderte Ideen gesammelt, wie man Straubing und die Donau zusammenbringen könnte. In einer großen Kiste hat er Zeitungsausschnitte aufgehoben - über Gesprächsrunden, Veranstaltungen, Ideen-Wettbewerbe. Nach der Bürgerversammlung vor einer Woche hat er beschlossen, die Zeitungsausschnitte feierlich zu verbrennen.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading