SPORT1 überträgt Tigers Wegen Corona: EHC München gegen Nürnberg fällt aus

Münchens Justin Schütz (l.) kämpft gegen den Wolfsburger Anthony Rech um den Puck im Olympia-Eissportzentrum. Diesen Sonntag wird es aufgrund mehrerer Coronafälle im Kader des EHC nicht zu solchen Aktionen kommen. (Symbolbild) Foto: Angelika Warmuth/dpa

Zum ersten Mal in der neuen Spielzeit der Deutschen Eishockey Liga (DEL) musste ein Spiel wegen Coronafällen abgesagt werden. Mehrere Spieler des dreimaligen Meisters Red Bull München wurden positiv auf das Coronavirus getestet, deswegen fiel die für Sonntag (17.00 Uhr) angesetzte Begegnung gegen die Nürnberg Ice Tigers aus. Betroffen seien auch Mitglieder aus dem Betreuer- und Trainerstab, wie die Münchner mitteilten. Die Profis und Klub-Angestellten seien umgehend isoliert worden.

Das zuständige Gesundheitsamt ordnete für alle Mannschaftsangehörigen eine Quarantäne bis einschließlich Sonntag an. Über eine Neuansetzung will sich die Liga in Zusammenarbeit mit beiden Klubs schnellstmöglich besprechen.

Da das geplante Livespiel zwischen München und Nürnberg nicht stattfinden kann, überträgt SPORT1 stattdessen die Partie der Straubing Tigers gegen die Schwenninger Wild Wings als Liveeinstieg ab 18 Uhr.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading