Spiegelau Digitalisierung: Denkende Dörfer

Hier wird an der Zukunft geschraubt: das "Digitale Dorf" Frauenau im Bayerischen Wald. Foto: Campus Grafenau

Wie eine Forschergruppe im Bayerischen Wald die Landflucht mit Hightech bekämpft.

Der clevere Wecker misst den Schlaf und klingelt, wenn man bereit dafür ist - zumindest in vorgegebenem Rahmen. Der Alarm schmeißt automatisch die Kaffeemaschine an. Der Badspiegel blendet Nachrichten und Wetter ein, der Schrank checkt die Termine und gibt Tipps, was man anziehen soll. Der Kühlschrank hat schon Käse nachbestellt und ordert nach dem Frühstück gleich den Rufbus, der vorher noch Kollegen aus dem Nachbardorf abholt.

So könnte die Morgenroutine der Zukunft aussehen, glaubt Prof. Diane Ahrens, die Leiterin des Technologiecampus in Grafenau. Sie gestaltet diese Zukunft selbst mit, befasst sich aber neben technischen Spielereien mit dem drängendsten Problem im ländlichen Raum Bayerns: dem Sterben der Dörfer.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 11. April 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 11. April 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading