So kocht die Region So machen Sie Rumkugeln ganz einfach selbst

Eine leckere Nascherei zur Weihnachtszeit: Rumkugeln. Foto: cooknsoul.de

Noch knapp zwei Monate bis Weihnachten - da wächst bei vielen die Vorfreude auf Plätzchen. Die Foodblogger von cooknsoul.de zeigen uns heute ein Rezept für eine Nascherei, die nicht nur zur Weihnachtszeit toll schmeckt: Rumkugeln. 

Rumkugeln oder auch „Nusskugeln“ sollten auf keinem Plätzchen-Teller fehlen. Die herrlichen Kugeln werden aus geraspelter Schokolade, Nüssen und Zucker gemacht. Das Tolle an der Zubereitung ist, dass die Plätzchen nicht gebacken werden müssen, das ist vor allem von Vorteil, wenn man mehrere Kekse auf einmal backen möchte.

Wir empfehlen viele schöne Plätzchen und Keks Rezepte für die Weihnachtszeit. Beispielsweise unsere köstlichen Lebkuchen Rezepte wie Lebkuchenteig, Nürnberger Lebkuchen oder Lebkuchenkekse. Natürlich dürfen auch Klassiker wie Vanillekipferl, Spitzbuben, Butterplätzchen oder Kokosmakronen nicht in der Plätzchenbox fehlen.

Zutaten für Nusskugeln (etwa 30 Stück):

  • 100 g Zartbitter Schokolade
  • 140 g geriebene Nüsse
  • 130 g Puderzucker
  • 2 Esslöffel Rum
  • Kristallzucker zum Wälzen

Zubereitung der Rumkugeln:

1. Erst die Schokolade mit einer großen Reibe in kleine Stücke raspeln. Danach werden die geriebenen Nüsse mit dem Puderzucker und der Schokolade vermischt.

2. Anschließend den Rum über die Zutaten träufeln und gut verkneten, sodass eine feste Masse entsteht. Am Besten klappt es, wenn man die Masse mit den Händen verknetet, da so die Schokolade besser schmilzt.

3. Die Teigmasse für 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. Danach den Teig zu einer langen Kugel formen, in gleich große Stücke teilen und jeweils eine kleine Kugel formen.

4. Die fertigen Kugeln in Zucker wälzen und anschließend in einer luftdichten Box aufbewahren.

Tipp: Wer das Rezept lieber ohne Rum zubereiten möchte, kann stattdessen auch eine ausgepresste Orange oder Zitrone in den Teig geben. Anstatt in Zucker können die Kugeln auch in bunten Streuseln oder Kokosraspeln gewälzt werden. Die fertigen Kugeln halten sich circa 10 Tage in einer luftdicht verschlossenen Box.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading