Schwerer Unfall bei Parkstetten Mopedfahrer (17) fährt auf der B20 in Auto und stürzt

Der Unfall erwuchs wohl aus einer Unachtsamkeit. (Symbolbild)
Der Unfall erwuchs wohl aus einer Unachtsamkeit. (Symbolbild) Foto: Patrick Seeger/dpa

Am Freitagnachmittag ist es auf der B20 bei Parkstetten im Landkreis Straubing-Bogen zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem ein 17-jähriger Mopedfahrer schwer verletzt wurde.

Laut Polizeibericht musste ein 64-jähriger Mazda-Fahrer gegen 16.45 Uhr auf der B20 in Fahrtrichtung Cham auf Höhe Parkstetten verkehrsbedingt abbremsen. Ein hinter ihm fahrender 17-Jähriger bemerkte dies zu spät und fuhr mit seinem Moped auf den Mazda auf. Dabei stürzte der Jugendliche und zog sich schwere Verletzungen im Bereich der Beine und des Brustkorbes zu. Das Moped prallte daraufhin gegen einen Kleintransporter und beschädigte ihn.

Der 17-Jährige wurde per Rettungshubschrauber ins Klinikum nach Deggendorf gebracht. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde ein unfallanalytisches Gutachten in Auftrag gegeben. Die B20 musste bis zum Ende der Unfallaufnahme komplett gesperrt werden, weshalb der Verkehr ausgeleitet werden musste. Der Sachschaden wird auf insgesamt rund 14.000 Euro geschätzt.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading