Am 7. April stand für die Erste Mannschaft des SC Dingolfing der vorletzte Spieltag in der Verbandsliga auf dem Programm. Es ging zu den Pool Brothers nach Deggendorf.

Dieser Spieltag war enorm wichtig, da bei einem Unentschieden oder einer Niederlage der Traum vom Aufstieg schon geplatzt gewesen wäre. Nachdem man in den letzten beiden Spielen gegen Passau und Mainburg jeweils nur ein 5:5 holen konnte, musste bei zu diesem Zeitpunkt vier Punkten Rückstand auf den BSV Ergolding unbedingt ein Sieg her. Und genau mit dieser Einstellung legten die Dingolfinger auch los. Als Erstes konnte Thomas Aigner sein 9-Ball souverän und fast fehlerlos gegen Rainer Schuhbaum mit 8:4 gewinnen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie am 24. April im Dingolfinger Anzeiger und auf idowa+.