Sächsische Schweiz Erde unter Kleingartenanlage in Freital weggesackt

Ein Bagger ist an einer Kleingartenanlage im Einsatz, um eine Baustraße zu errichten. Foto: Daniel Schäfer/dpa

Unter einer Kleingartenanlage in Freital ist die Erde weggesackt. Dabei seien am Wochenende zwei Lauben zerstört worden, sagte ein Sprecher der Stadt Freital am Montagmorgen. Zuvor hatte der MDR darüber berichtet. Fachleute gingen davon aus, dass es sich um eine Bergbaufolge - einen sogenannten Tagesbruch - handelt. Vermutlich rühre der Einbruch von einem alten Steinkohleschacht her. Für die weiteren Untersuchungen und Sicherungsmaßnahmen sei das sächsische Oberbergamt zuständig, sagte der Stadtsprecher.

Dieser Artikel ist Teil eines automatisierten Angebots der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Er wird von der idowa-Redaktion nicht bearbeitet oder geprüft.

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading