Rückstände von Ethylenoxid Nahrungsergänzungsmittel "Naturweisheit" zurückgerufen

Die von dem Rückruf betroffenen Produkte. Foto: Weleda AG

Die Weleda AG mit Sitz in Schwäbisch Gmünd ruft mehrere Chargen ihres Nahrungsergänzungsmittels "Naturweisheit" zurück, das auch in Bayern verkauft wurde. Der Grund: Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich in den Produkten Rückstände von Ethylenoxid befinden. 

Ethylenoxid wird oft als Inhaltsstoff für Biozidprodukte verwendet. Weil es auch krebserzeugende Eigenschaften hat, darf es in der EU jedoch nicht in Kontakt mit Lebensmitteln kommen. In den nun zurückgerufenen Nahrungsergänzungsmitteln könnten sich jedoch möglicherweise Rückstände von Ethylenoxid befinden. Deswegen werden sie zurückgerufen. Konkret betroffen sind die Artikel: 

  • Naturweisheit Meine Vitalquelle, Chargenbezeichnung 3654D und 3655D
  • Naturweisheit Meine Immunformel, Chargenbezeichnung 3652D und 3653D

Die Produkte haben das Haltbarkeitsdatum Juni 2023. Kunden, die eines davon gekauft haben, sollten es nicht mehr verwenden und stattdessen zurückgeben. 

Lesen Sie hier auch unseren Hintergrund: Was ist eigentlich Ethylenoxid?

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading