Rudelzhausen Betrunken am Steuer: Mann (37) schrottet teuren BMW X1

Offenbar hatte der Mann vor Fahrtantritt deutlich zu tief "ins Glas geschaut". (Symbolbild) Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa

Am frühen Sonntagmorgen ist der Fahrer eines BMW X1 in Rudelzhausen im Landkreis Freising von der Fahrbahn abgekommen und hat einen Schaden in fünfstelliger Höhe verursacht. Zum Unfallzeitpunkt war der 37-Jährige total betrunken.

Der BMW-Fahrer war laut Polizei gegen 2.50 von Mainburg aus kommend in der Freisinger Straße unterwegs, als er von der Straße abkam, gegen einen Zaun prallte und zwei auf einem Grundstück geparkte Autos beschädigte. Die anrückende Polizei fand an der Unfallstelle einen 37-jährigen Bulgaren aus Mainburg, der offenbar ziemlich betrunken war. Ein Alkoholtest bei dem leicht verletzten Mann bestätigte diesen Eindruck: Mehr als 1,5 Promille.

Es wurde eine Blutentnahme angeordnet. Der 37-Jährige bestritt den Beamten gegenüber zwar hartnäckig, mit dem BMW X1 gefahren zu sein, trotzdem wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs gegen ihn ermittelt. Das Auto wurde als Beweismittel sichergestellt.

Es entstand ein Gesamtsachschaden von rund 45.000 Euro. An der Unfallstelle waren die Feuerwehren aus Au und Enzelhausen zur Ausleuchtung und Fahrbahnreinigung eingesetzt.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading