RTL-Tanzshow Hardy Krüger Jr. darf bei "Let's Dance" nicht antanzen

Der Schauspieler Hardy Krüger Jr. wollte eigentlich für RTL das Tanzbein schwingen. Foto: Gerald Matzka/dpa/dpa

Corona bringt auch die Teilnehmer von Deutschlands beliebtester Tanzshow aus dem Takt. Es gibt mehr als einen positiven Test. Und Lilly zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg ist jetzt wieder dabei.

Köln - Der Schauspieler Hardy Krüger Jr. nimmt nicht mehr an der RTL-Tanzshow "Let's Dance" teil. Er sei weiterhin corona-positiv, teilte der Sender via Instagram mit. Für ihn rücke die bereits ausgeschiedene Unternehmerin Lilly zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg nach.

Sie kann aber laut dem Sender nicht mit ihrem Partner Andrzej Cibis weitertanzen, weil auch dieser positiv getestet worden sei. Für Cibis springt der Choreograf Jimmie Surles ein.

Profi Patricija Ionel werde zudem mit der Schauspieler Timur Ülker tanzen - denn auch Malika Dzumaev falle wegen eines positiven Tests aus.

"Wie gut, dass wir so viele fabelhafte Tanzprofis haben", erklärt der Sender. "Wir wünschen allen eine gute Besserung." Die nächste Ausgabe der Show läuft am Freitag um 20.30 Uhr. "Born in" lautet dann das Motto der Show. Die Paare werden zu einem Song aus dem Geburtsjahr des Prominenten tanzen. Das Spektrum reicht von Instagrammerin Cheyenne Ochsenknecht (21), die einen Rumba zu "She’s Got That Light" von Orange Blue tanzt, bis zu Sängerin Michelle (50), die einen Cha Cha Cha zu "Eine Neue Liebe" von Jürgen Marcus aufs Parkett legt, wie RTL am Donnerstag in einer Mitteilung berichtete.

© dpa-infocom, dpa:220302-99-360482/5

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading