Roding Millionenschaden nach Großbrand

Rund 450 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst, THW und Polizei waren ins Industriegebiet am Bahnhof geeilt. Foto: A. Laube

Weißer Rauch wabert aus dem Dach, die Fenster sind aufgrund der Hitze geborsten. Entlang der Werner-von-Braun-Straße und auf den Firmenparkplätzen stehen beleuchtete Feuerwehrfahrzeuge. Überall betroffene Gesichter, als die Führungskräfte vor die Presse treten.

Rund 450 Einsatzkräfte hatten zuvor einen Großbrand in der Galvanikabteilung der Firma Mühlbauer bekämpft. Erfolgreich, wie Kreisbrandrat Mike Stahl als zusammenfassendes Resümee zog.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 20. Mai 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 20. Mai 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading