Reichersdorf Hoher Schaden nach Brand in einer Schreinerei

Über der Schreinerei stiegen Rauchschwaden auf, als die Feuerwehr am Ort des Geschehens eintraf. Foto: Hofner

Großeinsatz für die örtlichen Feuerwehren am gestrigen Mittwochnachmittag in Reichersdorf (Kreis Dingolfing-Landau). Dort brannte es in einer Schreinerei.

Gegen 15.50 Uhr wurde die Integrierte Leitstelle (ILS) alarmiert. Zu dieser Zeit drang bereits dichter Rauch aus einem Spänesilo der Schreinerei. Um den genauen Brandherd zu lokalisieren, war eine Drehleiter nötig. Dabei wurde festgestellt, dass der Rauch aus der Filteranlage des Silos drang. Um einen Brand im Bunker ausschließen zu können, wurden Feuerwehr-Trupps mit schwerem Atemschutz eingesetzt. Die örtlichen Feuerwehren waren mit etwa 120 Einsatzkräften vor Ort. 

Während der Löscharbeiten mussten die Aufhausener und die Eichendorfer Straße knapp zwei Stunden lang gesperrt werden. Zusätzlich machten sich der Landauer Bürgermeister Matthias Kohlmayer und ein Mitarbeiter vom Katastrophenschutz des Landratsamtes Dingolfing-Landau vor Ort ein Bild von der Lage. 

Nach aktuellem Kenntnisstand kann bezüglich der Brandursache ein Fremdverschulden ausgeschlossen werden. Der geschätzte Schaden liegt im mittleren fünfstelligen Bereich. 

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading