Einsatz in Reichersdorf Brand im Spänebunker – Feuerwehr vor Ort

Über der Schreinerei stiegen Rauchschwaden auf, als die Feuerwehr am Ort des Geschehens eintraf. Foto: Hofner

Am Mittwochnachmittag sind Atemschutzträger der Feuerwehr zu einem Einsatz bei einer Reichersdorfer Schreinerei ausgerückt.

Um 15.46 Uhr wurde die Feuerwehr von der Integrierten Leitstelle Landshut alarmiert, dass in Reichersdorf der Spänebunker einer Schreinerei brennt. Zum Ort des Geschehens eilten daraufhin die Wehren Reichersdorf, Wildthurn, Mettenhausen, Aufhausen und Landau.

Um den Atemschutz sicherzustellen standen die Wehren Wolfsdorf-Fichtheim, Zeholfing und Haunersdorf in Bereitschaft. Aus Höfen wurde der Abrollbehälter Atemschutz angefordert. Auch Uli Schüll vom Katastrophenschutz des Landratsamtes eilte nach Reichersdorf, um sich ein Bild der Lage zu machen. Außerdem sicherte der Rettungsdienst die Einsatzkräfte ab.

Die Aktiven der Hauptstützpunktwehr Landau erkundeten zunächst die Lage von der großen Drehleiter aus. Dabei wurde festgestellt, dass dichter Rauch aus der Filteranlage des Silos drang. Da nicht klar war, ob es auch im Bunker selbst brennt, erkundeten zwei Trupps unter schwerem Atemschutz die Lage.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading