Regensburg Adrian Fein verletzt sich bei Test-Sieg des Jahn

Verließ mit schmerzverzerrtem Gesicht den Platz: Jahn-Mittelfeldspieler Adrian Fein. Foto: Fabian Roßmann

Jahn Regensburg präsentiert sich im Test gegen den Drittligisten SG Sonnenhof Großaspach gut und gewinnt mit 1:0. Die Verletzung von Adrian Fein trübt die Freude darüber ein wenig.

Es war circa Mitte der zweiten Halbzeit, als Adrian Fein im Testspiel des SSV Jahn Regensburg gegen die SG Sonnenhof Großaspach mit schmerzverzerrtem Gesicht auf dem Rasen liegen blieb. Mit einem langen Schritt wollte der Mittelfeldspieler einen Pass noch erreichen, zog sich dabei wohl eine Muskelverletzung zu und musste mit der Trage in die Kabine gebracht werden. "Es war eine unglückliche Situation. Aber Verletzungen gehören zum Fußball leider dazu", sagte Jahn-Trainer Achim Beierlorzer im Anschluss. Die genaue Diagnose der Verletzung steht noch aus.

Ansonsten konnte der Jahn-Coach aber sehr zufrieden sein mit seinen Eindrücken vom Spiel, das auf dem heimischen Trainingsgelände ausgetragen wurde. Denn der Jahn zeigte beim 1:0-Erfolg gegen den Drittligisten über die gesamte Distanz eine starke Leistung und hätte sogar höher gewinnen können. "Nach unseren Chancen hätte das Spiel auch 5:0 oder 5:1 ausgehen können", ordnete Beierlorzer ein. Tatsächlich vergab der Jahn tolle Möglichkeiten und traf sowohl Latte als auch Pfosten.

Den einzigen Treffer erzielte in der 23. Minute Julian Derstroff, als er sich im Strafraum außen wegdrehte und dann aus spitzem Winkel einnetzte. Beierlorzer war mit der Leistung seines Teams "bis auf Kleinigkeiten sehr zufrieden. Da waren viele gute Sachen dabei."

Regensburg nutzte die Partie, um fast allen Spielern des Kaders Spielpraxis zu geben. Nur die beiden Torhüter Alexander Weidinger und André Weis, der am Samstag in Würzburg spielen wird, sowie Sebastian Freis (leichte Rückenprobleme) und Maximilian Thalhammer (Sehnenreizung) kamen nicht zum Einsatz.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading