PSt Pocking Auto unterschlagen

Lesen Sie hier Meldungen der PSt Pocking (Symbolbild). Foto: Christoph Soeder/dpa/Symbolbild/dpa

Am Donnerstag hat ein Pockinger Autohaus Anzeige erstattet, weil ein Kunde ein Auto unterschlagen haben soll. Der polizeibekannte 64-Jährige hatte einen gemieteten Mitsubishi im Wert von 13.000 Euro zum vereinbarten Zeitpunkt vor zwei Wochen nicht zurückgebracht. Seitdem ist er auch nicht mehr erreichbar. Die Polizeistation Pocking hat die Ermittlungen gegen den 64-Jährigen wegen Unterschlagung eingeleitet. Der Mann, der zuletzt im Raum Bad Birnbach wohnte, geriet bereits mehrfach wegen unterschlagener Autos ins Visier der Polizei.

Lesen Sie weitere Meldungen der PSt Pocking auf den Folgeseiten.

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading