Prackenbach Scheune brennt komplett aus

In Prackenbach ist in der Nacht von Montag auf Dienstag eine Scheune komplett niedergebrannt. Foto: job

In Prackenbach ist in der Nacht von Montag auf Dienstag eine Scheune komplett niedergebrannt.

14 Feuerwehren aus dem Landkreis Regen und den Nachbarlandkreisen waren vor Ort und bekämpften die Flammen. Ein Übergreifen auf andere Gebäude konnte verhindert werden. In der etwa 20 auf zehn Meter großen Scheune wurde Heu und Stroh gelagert.

Verletzt wurde bei dem Brand niemand.

Beamte des Kriminaldauerdienstes der Kripo Straubing nahmen noch in der Nacht vor Ort die Ermittlungen auf. Zur Brandursache können derzeit keine Angaben gemacht werden, es wird in alle Richtungen ermittelt. Der Sachschaden wird mit ca. 25.000 Euro angegeben.

Die weiteren Ermittlungen führt die Kriminalpolizei Deggendorf, die unter der Tel.-Nr. 0991 / 3896-0 um Hinweise bittet.

Im Einsatz waren die Feuerwehren Moosbach, Prackenbach, Altrandsberg, Miltach, Eismannsberg, Tresdorf, Ruhmannsdorf, Oberndorf, Neurandsberg, Wolfersdorf, Harrling, Siegersdorf, Viechtach und der Schlauchwagen aus Ruhmannsfelden. Die Einsatzleitung für die Feuerwehren aus drei Landkreisen (REG, CHA, SR) hatte der Kommandant der Feuerwehr Moosbach, Ludwig Fleischmann, inne. Er wurde dabei unterstützt durch Kreisbrandinspektor Christian Stiedl und weiteren Kräften der Kreisbrandinspektion.

Weitere Artikel

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos