Polizeiauto landet in Feld Dienstwagen der Wörther Inspektion geschrottet

Ein Malheur auf weitem Feld: Die Beamten der PI Wörth mussten einen Unfall unter Eigenbeteiligung aufnehmen. Foto: Erich Ertl

Gesundheitliche Gründe sind am Donnerstag zur Mittagszeit wohl die Ursache für einen Verkehrsunfall mit einem Polizeifahrzeug auf der Kreisstraße R8, Höhe Mötzing, gewesen.

Nach Angaben des stellvertretenden Leiters der Inspektion Wörth, Polizeihauptkommissar Josef Neft, waren zwei Beamte (19 und 53 Jahre alt) mit einem Fünfer BMW unterwegs in Richtung Sünching, als das Fahrzeug auf Höhe des Sportplatzes von Mötzing, ohne Fremdbeteiligung nach links von der Fahrbahn abkam, zwischen zwei Anpflanzungen durch fuhr und in einem Feld zum Stillstand kam. Nach bisherigen Erkenntnissen wurden die Beamten nicht verletzt, das Auto ist total beschädigt.

Über die Höhe des Schadens gibt es noch keine Erkenntnisse.

Ermittlungen zur Unfallursache wurden aufgenommen. Alarmiert war auch die Feuerwehr Mötzing. Acht Einsatzkräfte unter der Leitung von Georg Meier kümmerten sich um die Beamten, stellten den Brandschutz sicher und halfen bei der Bergung.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading