Plattling Spatenstich für Technologiezentrum "MoMo"

Am Montag erfolgte in Plattling der Spatenstich für das Forschungszentrum „Moderne Mobilität“ (MoMo). Foto: Konrad Kellermann

Die Technische Hochschule (TH) Deggendorf errichtet in Plattling das Forschungszentrum „Moderne Mobilität“ (MoMo). Heute erfolgte der Spatenstich für die Laborhalle des im Aufbau befindlichen Technologietransferzentrums.

Wissenschaftsminister Bernd Sibler betonte vor Ort: „Moderne Mobilität ist eines unserer großen Zukunftsthemen. Mit ihrem neuen Forschungszentrum bringt die TH Deggendorf die angewandte Forschung auf diesem Gebiet maßgeblich voran. Vor Ort findet sie dafür starke Partner. Gerade in Plattling, das als Eisenbahner-Stadt gilt, spielt Mobilität seit jeher eine bedeutende Rolle!“

Das Forschungszentrum für Moderne Mobilität legt seinen Schwerpunkt auf Leistungselektronik, Energiespeicherung und autonomes Fahren auf der Straße wie auf der Schiene. Darüber hinaus sollen computertomographiegestützte Messtechniken für Echtzeitmessung ganzer Fahrzeuge, sowohl von Autos als auch von Schienenfahrzeugen, realisiert werden. Damit besitzt das neue Forschungszentrum ein deutschlandweites Alleinstellungsmerkmal. „Mit diesem Technologietransferzentrum stärken wir die innovative Forschung in Niederbayern. Wissenschaft und Wirtschaft arbeiten hier eng zusammen. Für die Hochschule, die Wirtschaft und die Region ist das ein großer Zugewinn!“, so der Minister.

Mit dem Forschungszentrum für Moderne Mobilität (MoMo) in Plattling errichtet die TH Deggendorf ein weiteres Technologietransferzentrum. Bislang betreibt die Hochschule bereits sechs Technologietransferzentren. Neben Plattling sind drei weitere Standorte im Aufbau.

Lesen Sie dazu auch auf idowa.plus: "Brückenschlag" zur Forschungsstadt Plattling

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading