Am Mittwoch, 14. Juli, wurde in der Zeit von 14.30 Uhr bis 18.45 Uhr, auf der B8 zwischen Straßkirchen und Aiterhofen eine Geschwindigkeitsmessung durchgeführt. Bei erlaubten 100 km/h wurden insgesamt 34 Fahrzeuge beanstandet. 30 waren dabei im Bereich einer Verwarnung. Vier der Fahrer müssen mit einer Anzeige rechnen. Das schnellste Fahrzeug wurde in diesem Zeitraum mit 155 km/h festgestellt.