Bei der polizeilichen Überprüfung mehrerer Gastronomiebetriebe in Triftern sind die Beamten bei einem 27-jährigen Gast auf eine gefälschte Impfbescheinigung gestoßen. Der Mann zeigte einen Screenshot eines Impfstatus mit seinem Namen vor. Beim Abgleich mit der CovPass-Check-App kam jedoch der Name des ursprünglichen und tatsächlichen Besitzer zum Vorschein. Der junge Mann gab zu, dass er nicht gegen Corona geimpft ist, und das digitale Impfzertifikat eines Bekannten ohne dessen Wissen abgeändert hatte. Er musste das Lokal verlassen und wurde wegen Urkundenfälschung und Fälschung technischer Aufzeichnungen angezeigt.