Am Montagmorgen hat sich auf der B85 ein Auffahrunfall mit drei Autos ereignet. Bei dichtem Nebel und Arbeiten neben der Fahrbahn übersah ein 40-Jähriger den vor ihm bremsenden Wagen und knallte mit seinem Auto in dessen Heck. Durch die Wucht des Aufpralls wurde dieses dann auf ein drittes Auto geschoben. Die Polizei erhielt erst die Meldung, dass fünf Personen bei dem Unfall verletzt worden seien. Doch im Nachhinein stellte sich heraus, dass nur die Fahrerin des Autos, in dessen Heck der Unfallverursacher geknallt war, verletzt war. Sie wurde ins Krankenhaus gebracht. Die anderen beiden Wägen wurden abgeschleppt. Der Gesamtschaden liegt bei runud 25.000 Euro. Für die Zeit der Unfallaufnahme war die B85 komplett gesperrt. Die Feuerwehren Tiefenbach und Ruderting unterstützten bei der Sperrung und Umleitung des Verkehrs.