Eine Reinigungskraft stellte am Dienstagabend einen Brandschaden in der öffentlichen Toilettenanlage an den Mühlseen in Neufahrn fest. Nach derzeitigem Ermittlungsstand ist davon auszugehen, dass ein Mülleimer in der Anlage Feuer fing. Die Hitze- und Rauchentwicklung führte in der Folge zu Beschädigungen am Waschbecken und zur Verrußung der gesamten Anlage. Die Flammen traten glücklicherweise nicht auf das Objekt über. Der Sachschaden wird auf rund 1.000 Euro beziffert. Unklar ist, ob der Brand absichtlich gelegt und durch sorglos weggeworfenen Abfall verursacht worden ist. Die Ereigniszeit kann auf den Zeitraum zwischen 6 und 19 Uhr eingegrenzt werden. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Neufahrn unter der Telefonnummer 08165 / 9510 – 0 entgegen. Bereits im April diesen Jahres war es zu einem Brandfall am Toilettenhaus gekommen. Der Brand konnte jedoch durch Ersthelfer frühzeitig gelöscht werden. Hier lagen Anzeichen auf eine vorsätzliche Brandstiftung vor, ein Zusammenhang der Ereignisse wird nun geprüft.