Feuerwehreinsatz am frühen Freitagmorgen in der General-von-Stein-Straße. Ein 56-jähriger Mann war in seiner Wohnung eines Mehrfamilienhauses mit einer brennenden Zigarette eingeschlafen. Dadurch kam es zu einem kleinen Schwelbrand der Matratze und der Rauchmelder in der Wohnung schlug Alarm. Ein anderer Hausbewohner hatte das gehört und die Feuerwehr gerufen. Der Brand konnte schnell gelöscht werden. Zuvor hatte die Polizei bereits sicherheitshalber das gesamte Mehrfamilienhaus evakuiert.