Ein Mann hatte am Dienstag auf seinem Grundstück bei Oberried altes Heu und Holz angezündet. Das Feuer griff jedoch auf die angrenzende Wiese über und setzte dort gelagertes Heu in Brand. Der Flächenbrand breitete sich auf etwa 300 Quadratmeter aus. Die alarmierten Feuerwehren aus Bergern, Ruhmannsfelden und Grafling konnten den Brand löschen. Das Übergreifen der Flammen auf ein nahestehendes Wohnhaus konnte verhindert werden. Personen wurden nicht verletzt, Sachschaden ist nicht entstanden. Der 65-jährige Verursacher muss sich nun wegen einer Ordnungswidrigkeit zum Verhüten von Bränden verantworten.