Mann reagiert nicht auf Mail und erstattet Anzeige

Erneut ist bei der Polizei in Cham ein Fall von versuchter Erpressung angezeigt worden. Dabei ist bei einem älteren Mann eine Mail eingegangen, wonach ein Unbekannter angeblich Zugang zu seinem PC und damit auch zu seiner Kamera hätte. Dadurch sei es zu sexuellen Aufnahmen gekommen. Der Geschädigte solle nun zur Vermeidung der Öffentlichmachung einen vierstelligen Geldbetrag auf ein Bitcoin-Konto überweisen. Das Schreiben wies mehrere Rechtschreibfehler auf und es deutet vieles daraufhin, dass der Text nicht in Deutschland erstellt worden ist. Der Mann brachte den Sachverhalt sofort zur Anzeige und reagierte nicht auf die Mail.