Eine Welle der Sympathiebekundung, Dankesworte, Geschenke und ein Eintrag ins Ehrenbuch der Stadt: Pfarrgemeinde und Stadt verabschiedeten am Samstagabend Stadtpfarrer und Dekan Herbert Mader.

Wehmut klang in den Worten der Sprecher mit. Aber alle gaben dem scheidenden Geistlichen die besten Wünsche mit auf den Weg. Ab September tritt Mader seine neue Stelle in der Pfarrei St. Marien Sulzbach-Rosenberg an.