Der Theaterverein Osterhofen eröffnete in der Stadthalle mit zwei Stücken den Theaterherbst 2018. Josef Bormeth begrüßte zur ausverkauften Vorstellung neben den Besuchern besonders Pfarrer Christian Altmannsperger, die Stadträte Bernhard Schlegel und Rainer Flieger, die Mitglieder der Kolpingsfamilie, den Turnverein, den Theaterverein Forsthart sowie Doris Dick vom OHO-Stadtmarketing.

Die Uraufführung des Einakters "Abg´stürzt im Web" von Josef Bormeth unter der Regie von Fritz Süß stand am Anfang. Mit einer bayerischen Schimpfkanonade wegen unerträglicher Kopfschmerzen begann Bürgermeister Korbi Schimpflinger (Fritz Süß) in seiner urartigsten Art und Weise das Stück. Hinzu kam, dass die Zeitungsfrau Kathi (Daniela Einhell) mit Verspätung die Zeitung bringt. "Jeds oinzelne Haar tuat weh, a wenn ma koa had", stellt Fritz Süß richtig fest. Ihn nervt dass seine Frau Leni (Anneliese Gerstl) und seine Tochter Sabine (Vera Mutz) das Wirtschaftswachstum durch Einkaufen in der Stadt steigern.  Als die Luft rein ist, kommt zweiter Bürgermeister Jakl Reingruber (Max Abstreiter) mit seiner "Zaubermaschine". Schnell zeigt er dem Schimpflinger Korbi "heiße Haserl" im WorldWideWeb. 

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 17. Oktober 2018.