Oberliga Süd Chaos-Tag des DSC endet mit Heimsieg - Eisbären siegen

Kapitän René Röthke erzielte den Siegtreffer für den Deggendorfer SC. Quelle: Unbekannt

Der Deggendorfer SC fährt am Ende eines turbulenten Tages einen Heimsieg gegen Lindau ein. Regensburg gewinnt auswärts deutlich.

Chaotischer Tag mit gutem Ende! Nachdem der Deggendorfer SC am Freitagvormittag die Freistellung von sieben Spielern vermeldete, gewannen die übriggebliebenen Spieler am Abend mit 4:3 zu Hause gegen Lindau. Dabei führten die Gäste zunächst und zogen nach dem Ausgleich von Andrew Schembri auf 1:3 davon. Doch David Seidl noch im zweiten Abschnitt und Tadas Kumeliauskas im Schlussdrittel glichen die Partie wieder aus. Kapitän René Röthke erzielte in der Schlussminute, 49 Sekunden vor dem Ende, den Siegtreffer.

Ebenfalls erfolgreich, aber nicht annähernd so spannend, verlief der Abend für die Eisbären Regensburg. Mit 5:0 setzten sie sich sehr deutlich beim HC Landsberg Riverkings durch. Dabei stand nach den ersten 20 Minuten noch die 0 auf der Anzeigentafel. Erst im Mittelabschnitt trafen Lukas Heger und Nico Kroschinski für die Oberpfälzer. Richard Divis, Peter Flache und Nikola Gajovsky schraubten den Endstand mit ihren Treffern in den letzten zehn Spielminuten noch deutlich in die Höhe.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading