Oberhinkofen Betrunkener Autofahrer löst Kettenreaktion aus

Ein betrunkener Autofahrer beschädigte im Landkreis Regensburg gleich mehrere Fahrzeuge (Symbolbild). Foto: Armin Weigel, dpa

Ein betrunkener 72-Jähriger hat am Donnerstagabend bei Oberhinkofen im Landkreis Regensburg einen Unfall verursacht, bei dem insgesamt fünf Fahrzeuge beschädigt wurden.

Um 20.20 Uhr war der Mann mit seinem Opel in Richtung Oberhinkofen unterwegs. Laut Informationen der Polizei übersah er zunächst fast einen Kreisel, bevor er in die Hauptstraße einbog. Dort touchierte er die Fahrbahnverengung und krachte dann gegen einen BMW, der ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand geparkt war. Das hatte eine Kettenreaktion zur Folge. Durch den Aufprall wurde der BMW auf einen geparkten Seat geschoben. Dieser stieß daraufhin gegen einen weiteren Seat, der wiederum einen geparkten Audi beschädigte. 

Das Auto des Unfallfahrers rollte hingegen noch ein Stück weiter und blieb schließlich auf Höhe eines Gasthauses stehen. Ein 50-jähriger Passant beobachtete den Unfall und forderte den Autofahrer dazu auf, aus dem Wagen zu steigen. Außerdem verständigte er die Polizei. Die Polizist stellten vor Ort fest, dass der 72-Jährige deutlich nach Alkohol roch. Der Alkoholtest, dem sich der Mann unterziehen musste, fiel positiv aus. Auch eine Blutentnahme wurde durchgeführt, seinen Führerschein musste der Opelfahrer abgeben. 

Ein Abschleppdienst kümmerte sich um die Bergung des Fahrzeugs, das nicht mehr fahrbereit war. Insgesamt entstand ein Schaden in Höhe von etwa 20.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos