Niedersachsen FC Bayern zum Abschluss ohne Süle: Wolfsburg ohne Lukebakio

Münchens Cheftrainer Julian Nagelsmann steht an der Seitenlinie. Foto: Tom Weller/dpa/dpa

München - Bundesliga-Herbstmeister FC Bayern München muss das letzte Spiel des Jahres gegen den Krisenclub VfL Wolfsburg ohne Fußball-Nationalspieler Niklas Süle bestreiten. Der Abwehrspieler fehlt nach Vereinsangaben am Abend wegen Rückenschmerzen im Kader des deutschen Meisters. Thomas Müller bestreitet zum Hinrundenabschluss in der weiterhin zuschauerlosen Allianz Arena sein 400. Ligaspiel.

Marc Roca steht wie beim 5:0 gegen den VfB Stuttgart erneut in der Startelf. Zusammen mit Fußball-Nationalspieler Jamal Musiala darf der Spanier wieder im Mittelfeld die fehlenden Joshua Kimmich und Leon Goretzka vertreten. Die Bayern könnten mit einem Heimsieg zum Auftakt des 17. Spieltags den Vorsprung auf den Tabellenzweiten Borussia Dortmund auf zunächst neun Punkte vergrößern.

Die Wolfsburger gehen mit Trainer Florian Kohfeldt nach zuletzt sechs Pflichtspiel-Niederlagen am Stück als krasser Außenseiter ins Spiel. Von den bislang 24 Partien in München konnten die Niedersachsen keines gewinnen. Der einstige Bayern-Schreck Dodi Lukebakio fehlt im Kader. Neu in die Offensive rückt nach Verletzung Luca Waldschmidt.

© dpa-infocom, dpa:211217-99-427275/2

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading