Neufahrn/Eching Nächtliche Teilsperrungen der A92 wegen Fahrbahnerneuerung

Wegen nächtlichen Bauarbeiten muss die A92 am Autobahnkreuz Neufahrn und an der Anschlussstelle Eching-Ost teilweise gesperrt werden (Symbolbild). Foto: Jens Wolf/dpa

In der Nacht von Dienstag, den 13. November ab 20 Uhr auf Mittwoch bis 6 Uhr werden auf der Autobahn 92 in Fahrtrichtung München umfangreiche Arbeiten zur Erneuerung der Parallelfahrbahn des Autobahnkreuzes Neufahrn und der Anschlussstelle Eching der Anschluss zur A9 durchgeführt. Das teilte die Autobahndirektion Südbayern am Freitag mit.

Für die Verkehrsteilnehmer hat dies folgende verkehrliche Auswirkungen: Wer auf der A92 aus Richtung Deggendorf/Flughafen kommt und am Autobahnkreuz Neufahrn auf die A9 in Richtung Nürnberg auffahren möchte, muss auf der A92 bis zur Anschlussstelle Unterschleißheim weiterfahren, um dort zu wenden und anschließend am Autobahnkreuz Neufahrn auf die A9 in Fahrtrichtung Nürnberg aufzufahren.

Wer auf der A 92 aus Richtung Deggendorf/Flughafen kommt und am Autobahnkreuz Neufahrn über die Direktrampe auf die A9 in Richtung München auffahren möchte, wird bis zum Autobahndreieck München-Feldmoching weitergeleitet, um dort über die A99 zum Autobahnkreuz München-Nord und von dort wieder auf die A9 in Richtung München zu fahren. Und wer auf der A92 aus Richtung Deggendorf/Flughafen kommt und an der Anschlussstelle Eching Ost die A92 verlassen möchte, fährt entweder an der Anschlussstelle Freising Süd über die Umleitungsstrecke U40 nach Eching oder wendet ebenfalls an der Anschlussstelle Unterschleißheim, um anschließend an der Anschlussstelle Eching-Ost die Autobahn zu verlassen.

Von München und von Nürnberg kommend kann jederzeit am Autobahnkreuz Neufahrn auf die A92 aufgefahren werden. An der Anschlussstelle Eching-Ost kann aus dem Gewerbegebiet Eching-Ost in Fahrtrichtung München-Feldmoching auf die A92 aufgefahren werden. Ebenfalls nicht beeinträchtigt ist der Verkehr in Fahrtrichtung Deggendorf/Flughafen – sowohl am Autobahnkreuz als auch an der Anschlussstelle Eching Ost.

Die Sanierung ist zwingend nötig um die Fahrbahnschäden (Spurrinnen und Ausbrüche in der Deck- und der Binderschicht) noch vor dem Winter zu beseitigen. Alle Verkehrsteilnehmer bittet die Autobahndirektion, im Bereich der Bauarbeiten besonders vorsichtig zu fahren sowie die Beschilderungen zu beachten. Zudem empfehlen wir ausreichende Zeitreserven für die erforderlichen Umlei-tungsstrecken einzuplanen. Da die Arbeiten unter freiem Himmel stattfinden, sind Änderungen oder Verzögerungen jederzeit möglich.

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos