Aber nicht "mit allem" Eurowings verkauft jetzt Döner an Bord

Ein Döner Kebab liegt auf einem Tisch vor einem Dönerladen. Eurowings will ab sofort Dönertaschen auf Flügen anbieten. Foto: imago images / Schöning

Wer an Kulinarik in Flugzeugen denkt, kommt wohl erst auf Tomatensaft, Sandwiches oder Fingerfood. Die Fluggesellschaft Eurowings wartet jedoch seit neuestem mit einem absoluten Imbiss-Klassiker auf und bietet künftig Döner während des Fluges an. 

"Einmal Döner mit allem" - dieser Ausruf könnte schon bald öfter an Board der Fluggesellschaft Eurowings erklingen. Wie das Unternehmen am Dienstag auf Twitter mitteilte, können Fluggäste künftig nicht nur ein Panini Caprese oder Laugengebäck mit Truthahnschinken, sondern auch einen Döner Kebab bestellen - allerdings nicht "mit allem".

Gut für alle, die sich mit Schaudern vorstellen, dass ein Passagier im Flieger neben ihnen tatsächlich zur "Dönertasche" greifen könnte. Nicht auszumalen, der Geruch, der der Person dem restlichen Flug über anhaften könnte. Doch Eurowings hat vorgesorgt: Weder Zwiebeln noch Zaziki stehen auf der Zutatenliste des Bordbistros. Stattdessen wird das Fladenbrot mit gebratenem Hähnchenfleisch, Krautsalat, Tomaten und Ziegenfrischkäse serviert. 

Auf Twitter fragt ein Nutzer schließlich besorgt, ob so ein Drehspieß an Bord nicht gefährlich sei. Darauf antwortet Eurowings gelassen: "Keine Sorge, der Döner wird bereits am Boden frisch zubereitet." Mit sechs Euro ist der Döner über den Wolken allerdings nicht ganz billig. Ob die Dönertasche, die eher wie ein Sandwich als ein Kebab aussieht, mit dem türkischen Kultgericht mithalten kann, das muss jeder selbst entscheiden.

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading